WORKSHOP 
"Wildobst und neue Obstorten für Garten, Balkon und Terrasse"

In diesem Workshop lernen Sie alte und neue Obstarten und -sorten kennen und erhalten praktische Tipps zu Anbau und Pflege im Garten sowie zur Verwendung in der Küche. Anschließend werden wir die bunte Obstvielfalt des Herbstes verkosten und einige ausgewählte Früchte zu farbenfrohen, vitaminreichen Köstlichkeiten verarbeiten. Diese könne Sie dann mit nach Hause nehmen.
Dieser Workshop eignet sich für alle Hobbygärtnerinnen und Interessierte, die ihren Garten als essbaren Lebensraum gestalten oder auch Wildobst aus der Natur sammeln und verarbeiten wollen.
Lassen Sie sich von der Vielfalt der Geschmäcker und Aromen überraschen!

Termin: Freitag, den 20. Oktober 2017 von 17-21 Uhr im Schiefergarten1,
3400 Klosterneuburg, Workshopgebühr: 35 Euro

Infos und Anmeldung: Elisabeth Scheidl - Gartenplanerin und Permakultur-Designerin, unter office@nature-design.at und www.nature-design.at

 

 


 

VORTRAG  "Wildobst und neue Obstorten für den Hausgarten"

Alte Traditionen und neue Möglichkeiten für essbare Landschaften im eigenen Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Ein Vortrag mit vielen Bildern, Gestaltungstipps und Anregungen für Garten und Küche.

Elisabeth Scheidl - Gartenplanerin und Permakultur-Designerin
Am Montag, den 24. Oktober 2016 um 18:30 im Rathaus Klosterneuburg

 

 


 

PRÄSENTATION DER NEUEN BESCHILDERUNG der ersten Essbaren Gemeinde und des Alchemistenparks beim FEST DER OBSTVIELFALT
im Alchemistenpark in KIRCHBERG am Wagram!


 

Ein ganzes Jahr haben wir gemeinsam mit dem Begründer des Alchemistenparks, Siegfried Tatschl, an einer ebenso ästhetischen wie informativen Beschilderung dieser essbaren Landschaft gearbeitet und freuen uns, dass diese schöne Projekt gelungen ist!

Gefeiert wird diese Tatsache am 24. September 2016 ab 10:00 Uhr beim Fest der Obstvielfalt im Alchemistenpark in Kirchberg am Wagram! Programmpunkte: Präsentation der Beschilderung, der Pflanzenschilder und Übersichtstafeln, Führung durch den Alchemistenpark und die Essbare Gemeinde, Ausklang mit Picknick-Möglichkeit, Verkostungen jederzeit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 


 

VORTRAG  "Essbare Blüten in Garten und Landschaft"




Essbare Blüten sind nicht nur wunderschön, sie haben auch eine kulinarische Dimension. Ihre Düfte und Aromen sind eine Bereicherung für Garten und Küche!Welche Blüten man essen kann, wie man sie anbaut, erntet und verwendet
- ein Vortrag mit vielen Bildern und Anregungen für den eigenen Garten.

Elisabeth Scheidl - Gartenplanerin und Permakultur-Designerin
Am Montag, den 6. Juni 2016 um 18:30 im Rathaus Klosterneuburg


 

 


 


GARTENBUCH  "Vom Gartentraum zum Traumgarten"  Die Geschichte eines Gartens und seiner Menschen, herausgegeben von Herbert Weber

In stimmungsvollen Bildern wird hier die sehr persönliche Entstehungsgeschichte eines Privatgartens in Niederösterreich erzählt. Das Buch lädt den Leser zu einer Reise durch die 4 Jahreszeiten in einem Garten ein, welcher inzwischen zu einem der schönsten Schaugärten der Aktion Natur im Garten geworden und nach telefonischer Voranmeldung besucht werden kann.
 

Idee und Konzept: Elisabeth Scheidl, Herbert Weber
Bilder: Herbert Weber, Elisabeth Scheidl  Texte: Herbert Weber
Grafik Design und Illustration: Elisabeth Scheidl

 


 

Permakultur-Design / Freiraumplanung Gugler - Haus der Zukunft

NÖ, Melk   2012-2014

Gugler Freiraumplanung

Seit März 2012 planen wir gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Hannes Batik die Gärten und Aussenanlagen für ein sehr innovatives Bauprojekt, welches im Rahmen des Projektes "Haus der Zukunft" von POS-Architekten geplant wird. 

Das Besondere an diesem Projekt ist, daß sowohl permakulturelle als auch geomantische Überlegungen (Feng Shui) - von Anfang an bei der Planung mit einfließen und somit die Basis der Gestaltung bilden.

Wesentliche Schwerpunkte der Gestaltung sind die nachhaltige Produktion biologischer Lebensmittel für die firmeneigene Betriebsküche, die Kompostierung und Nutzung der Garten- und Küchenabfälle vor Ort, das Schließen von Stoff- und Energiekreisläufen,  sowie die naturnahe Gestaltung der Außenanlagen als Erholungsraum für alle Mitarbeiter und Besucher. Die Verwendung möglichst natürlicher Materialien, der schonende Umgang mit Ressourcen beim Bau sowie die Rückgabe versiegelter Flächen durch Vertikal- und Dachbegrünung sind weitere wichtige Schwerpunkte.

Unser Ziel ist es auch bei diesem Projekt Schönes und Nützliches optimal miteinander zu verbinden! 

 


 

Leuchtende Farben, späte Blüten und interessante Strukturen ...

... machen den Garten zu einem Kunstwerk für alle 4 Jahreszeiten.

Immergrüne Gehölze - mit oder ohne Formschnitt - bringen im Winter Farbe und Struktur in den Garten, zu einem Zeitpunkt, zu dem in der Natur Grau- und Brauntöne vorherrschen. 
Die leuchtenden Farben der japanischen Ahorne haben im Herbst ihren großen Auftritt. In Kombination mit spät blühenden Stauden, dem attraktiven Fruchtschmuck mancher Gehölze und im Wind nickenden Halmen verschiedener Gräser schmücken sie den Garten - bis sie von den ersten Blüten des Frühlings abgelöst werden.

Ein kleiner Streifzug durch einen japanischen Garten von Herbst bis Winter ...

bildergalerie


elisabeth scheidl